Jahresbericht 2018

Qualitätsmanagement auf allen Ebenen

Die nachstehenden Berichte aus den Fachbereichen dokumentieren, dass die in unserem Leitbild gemeinsam definierten Qualitätsgrundsätze nicht nur Phrasen sind, sondern ernst genommen und gelebt werden. Die kontinuierliche Weiterbildung aller Mitarbeitenden wird gezielt geplant und umgesetzt. Initiativen von Einzelpersonen für nutzenbringende persönliche Weiterbildungen werden unterstützt. Durch laufende Reflexion der eigenen Arbeit sowie veränderter Herausforderungen im Umfeld wird sichergestellt, dass die angebotene Hilfe bestmöglich auf die individuellen Bedürfnisse der betreuten Kinder sowie der Herkunfts- und Pflegefamilien ausgerichtet werden kann. Mit dem Schwerpunktthema dieses Geschäftsberichts „Trauerarbeit mit (Pflege)Kindern“ wurde eine der vielfältigen Thematiken aufgegriffen, mit denen sich Espoir fachlich auseinandersetzt, um den verschiedenen Bedürfnissen umfassend gerecht zu werden.

Ein gutes Qualitätsmanagement basiert auf dem Prinzip der ständigen Verbesserung. Neben der kontinuierlichen Weiterentwicklung der fachlichen Kompetenz beinhaltet dies auch eine permanente Reflexion und/oder Verbesserung der strategischen Massnahmen sowie der Strukturen und Prozesse. Nur so kann die fachlich kompetente Arbeit bestmögliche Wirkung erzielen. Der Espoir-Vorstand und die Geschäftsleitung reflektieren daher kontinuierlich die Strategie und die sich verändernden Herausforderungen, überwachen umsichtig die Finanzsituation, tauschen sich mit Auftraggebern und anderen Akteuren aus und leiten bei Bedarf vorausschauend (Korrektur)Massnahmen ein. Dass der Vorstand hierbei auch eine kritisch hinterfragende Aussensicht einbringt, trägt zusätzlich zur Qualitätssicherung bei.

Die eigentliche Basis für ein gelungenes Qualitätsmanagement, liegt aber darin, dass alle Akteure motiviert in einer konstruktiven, sachlich kritischen und wertschätzenden Zusammenarbeit die gemeinsamen Wertvorstellungen vertreten und die gemeinsamen Ziele verfolgen. Dies gelingt uns dank dem grossen Einsatz aller Beteiligten gut und macht uns Mut für die kommenden Herausforderungen. Im Namen des gesamten Vorstandes danke ich der Geschäftsleitung, den Pflegeeltern, den Fachteams und den Mitarbeitenden der Geschäftsstelle für ihr beherztes Engagement und ihre Identifikation mit unserer Organisation. Ein grosses Dankeschön für die gute Zusammenarbeit und ihr kritisches Mitdenken und Hinterfragen gilt meinen Vorstandskolleginnen und –kollegen.

Unseren Auftraggeberinnen und Auftraggebern, unseren treuen Mitgliedern, Gönnerinnen und Gönnern sowie allen Partnerinnen und Partner danke ich herzlich, dass sie uns unterstützen, mit uns für das Wohl der Kinder und Familien wirken und uns immer wieder neu ihr Vertrauen schenken. Wir freuen uns darauf, uns mit Ihnen allen weiterhin dafür einzusetzen, dass Kinder und Familien die notwendige Unterstützung erhalten.

Manuela Raas Müller
Vorstandspräsidentin

m.raas@STOP-SPAM.vereinespoir.ch